Renommee Gmbh: Ihr Generalunternehmer

  Wir übernehmen alle Leistungen für Ihre Gebäudeerrichtung.

Was macht der Generalunternehmer

Rund drei Viertel aller Bauherren kaufen heute ein schlüsselfertiges Haus. Sie bauen nicht mehr konventionell mit eigenem Architekten, sondern entscheiden sich für ein konfektioniertes Objekt, ein Fertighaus oder ein schlüsselfertiges Objekt. Dabei treffen sie auf ein großes Angebot und unterschiedliche Firmen. Das Angebot ist für Laien nur schwer zu durchschauen. Wer ist eigentlich wer am Bau und was machen eigentlich Bauträger, Generalunternehmer, Generalübernehmer?

Bauträger verkaufen Grundstück, schlüsselfertigen Neubau, sanierten Altbau oder Eigentumswohnung stets aus einer Hand. Wer einen Vertrag mit einem Bauträger abschließt, der ist im rechtlichen Sinne kein Bauherr, sondern Käufer oder Erwerber. Der Bauträger ist Eigentümer des Grundstücks, er tritt als Bauherr auf, er verkauft das Grundstück und verpflichtet sich, darauf das Haus zu bauen oder zu sanieren. Bauträgerverträge unterliegen der so genannten Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) und müssen notariell beurkundet werden. Der Bauträger übernimmt sämtliche Arbeiten, von der Planung über die Einholung aller Genehmigungen bis hin zum schlüsselfertigen Objekt. Der Käufer zahlt von Beginn an Abschläge gemäß einem vertraglich vereinbarten Zahlungsplan. Erst nach Fertigstellung und Bezahlung des Objekts wird er auch Eigentümer.

Von vornherein als Bauherr tritt dagegen auf, wer ein eigenes Grundstück besitzt und es bebauen lässt. Wer dazu keinen eigenen Architekten beauftragt, der baut häufig mit einem Generalunternehmer (GU) oder einem Generalübernehmer (GÜ). Der Generalunternehmer bietet alle Leistungen aus einer Hand an. In der Regel übernimmt er selbst den Rohbau und vergibt alle weiteren Gewerke an so genannte Nach- oder Subunternehmer. Der Generalübernehmer dagegen versteht sich lediglich als Koordinator, er baut nicht selbst, sondern vergibt und koordiniert sämtliche Bau- und Ausbauarbeiten bis zum schlüsselfertigen Objekt. Meist planen Generalunter- und -übernehmer auch für den Bauherrn.

Beide, sowohl Generalunternehmer, als auch Generalübernehmer sind Vertragspartner des Bauherren und haften auch gegenüber dem Bauherren.  Auch mit den Subunternehmern hat der Bauherr selbst nichts zu tun, wenn er mit GU und GÜ arbeitet, während er beim Baubetreuer oder Projektsteuerer sogar direkter Vertragspartner dieser Firmen ist.

Ob wir als Bauträger für Projekte auf eigenen Grundstücken oder als Generalunter-
nehmung auftreten, richtet sich ganz nach den Gegebenheiten und Kundenwünschen.
Bei der Qualität der Ausführung, Kompetenz und Verantwortung in der Betreuung
unserer Projekte machen wir keine Kompromisse. Von der Projektentwicklung, dem
Projektmanagement bis zur Bauleitung und Abwicklung aller Koordinationsaufgaben
mit Sub-Unternehmern setzt die RENOMMEE GmbH 
ein großes Potential an Know-how ein. Durch die verschiedenen
Geschäftsfelder und Tochterunternehmen ergeben sich eine Vielzahl von Synergien
und ein hohes Mass an branchenübergreifender Fachkompetenz zum Nutzen unserer
privaten sowie gewerblichen Auftraggeber.